• ar5659

Das Wort zum Sonntag - Start zum Financial Literacy

Aktualisiert: Sept 6


Hallo und ein herzliches Willkommen zu meinem Financial Literacy Blog - vormals war der Begriff Financial Literacy auch unter Financial Education bekannt - zum Thema alles über Financials – Aktien, Börsengänge und Co.



Bezwecken will ich damit was? Viele Organisationen haben in den letzten Jahren ausgesprochen, dass die Menschheit zu wenig Verständnis zum Thema Finanzen hat, jedoch tun und etwas in die Hand nehmen will auch keiner – Ich leiste hiermit meinen Expertenbeitrag! #Liebertunstattreden


Während meiner 10 jährigen Erfahrung am Kapitalmarkt ist es oft vorgekommen, dass sich aus einem Mandat für z. B einer Expansionsfinanzierung ein ganz anderes Projekt entwickelt wurde – nämlich ein Börsengang. Aber dazu später mehr.



Nun wissen natürlich manche Betriebswirtschaftler Bescheid, jedoch sitzen in den Gremien, Vorständen und in der Eigentümerrolle oft Personen mit einem technischen Hintergrund, auch bei einer Mitarbeiterbeteiligung mit in Form von Aktien an die 2. oder 3. Ebene wissen nur noch sehr wenige, was sie denn nun mit diesem „Papier“ anfangen sollen. Für diese beiden Gruppen dient dieser Blog, sowohl zur Aufklärung, als auch um ein besseres Verständnis zum Thema Aktien als auch zum Thema Börse zu bekommen. Die dritte Personengruppe, für die der Blog Hintergrundwissen vermitteln soll sind vermögende Privatinvestoren, die bei vorbörslichen Private Placements investieren dürfen, es bis dato vielleicht überlegt, jedoch noch nicht getan haben.



Bevor ich aber tiefer in die Materie Aktie – Börse einsteige, werden nun einige der Meinung sein: „Warum sollte ich mich für russisches Roulette am Aktienmarkt interessieren, wenn ich doch Immos als „stabile“ Werte kaufen kann.“ Nun, meiner Meinung nach erfordern Immobilien eine Menge Research (bzgl. Standorten der Wohnungen, div. rechtliche Thematiken, evtl. Renovierungen), Geld und Zeit. Dennoch bieten die beliebten Anlagewohnungen oder Zinshäuser, nicht immer ein positives passives Einkommen. Es fallen immer wieder Reparaturen der Wohnung oder am Zinshaus an, Reparaturfonds werden erhöht, Mieter fallen aus und der neue Mieter ist nicht mehr gewillt so viel wie der davor zu zahlen, dies alles schmälert die Renditen, in manchen Fällen bis ins Minus. Sprich Sie zahlen noch Geld in die eigene Vermietungs- und Verpachtungsgesellschaft, dass Sie die Immobilie vermieten können. Bei einer Abstoßung dieser Immobilie haben Sie dann vielleicht auch noch Schwierigkeiten, da der Immobilienmarkt überfüllt ist und Sie diese Immobilie nur durch einen markanten Abschlag an den Mann oder die Frau bringen können.

Bei den Aktien ist es wie bei den Immos; sie unterliegen Markt-, Wirtschafts- und Inflationsrisiken. Aber die im eigenen Portfolio befindlichen Aktien erfordern keine Kapitalnachschüsse, wie sie z.B. bei einer Reparatur in einer Immo benötigt werden. Aktien können im Allgemeinen leicht gekauft und verkauft werden, da das Depot nicht von heute auf morgen abverkauft werden muss. Dies ermöglicht bei geringem Kapitalbedarf auch immer nur kleine Positionen zu verkaufen, anders als bei der Immobilie, die ganz verkauft werden müsste. Wenn dann der Immobilientrend gerade nicht der Positionierung des Immobilienportfolios entspricht können dann oft sehr schnell Verluste von 30 bis 40 % des seinerzeitigen Kaufpreises der Immobilie eintreten.

Hier ein Chart zum Thema: Property Vs. Stocks

https://www.google.com/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fi.insider.com%2F5b9975eb04f1622a008b5d1a%3Fwidth%3D1100%26format%3Djpeg%26auto%3Dwebp&imgrefurl=https%3A%2F%2Fwww.businessinsider.com%2Freal-estate-vs-stock-market-investment-2018-9&tbnid=7BQq5dT00_vA_M&vet=12ahUKEwihhvXD5brrAhUG66QKHQovDdUQMygEegUIARCaAQ..i&docid=8zeWAyt2rInjyM&w=1100&h=825&q=property%20vs%20stock%20market&ved=2ahUKEwihhvXD5brrAhUG66QKHQovDdUQMygEegUIARCaAQ


Anschließend noch ein paar Informationen zu meiner Person:

Ich heiße Alexandra Rosinger und schreibe für Sie aus dem schönen Mostviertel/NÖ. Mein beruflicher Werdegang begann vor nunmehr 10 Jahren – 2010 als Analystin/Researcherin in einem der oberösterreichischen Konzernunternehmen der Rosinger Group und führte zu einer „Fokusfindungsphase“, der auch den Bereich börsennotierte und nicht börsennotierte Immobilienfirmen umfasste. Um mir vertieftes Immobilien-Knowhow anzueignen, war ich dann 2,5 Jahre nebenberuflich in der Immobilienbranche tätig und absolvierte auch erfolgreich die Personenzertifizierung von Austrian Standards. 

Anschließend kam ich mit meinem Branchen-Knowhow wieder in die Rosinger Group auf Vollzeitbasis zurück, wo mir immer mehr Verantwortung in der Akquise und im Auftragsabschluss übertragen wurde. Meine Hauptaufgaben lagen unter anderem darin Informationsmemoranden zu erstellen, mit dem Kunden und potentiellen Investoren zu kommunizieren und die Verhandlungen zu moderieren. Der Großteil dieser Projekte waren Expansionsfinanzierungen in der Old Economy Branche, teilweise war ich auch in Börsengänge und in der M&A Beratung involviert. Weiters absolvierte ich die MBA-Ausbildung in Management Consulting an der FH Burgenland berufsbegleitend. 

Aktuell bin ich als Senior Director of Strategic Research & Corporate Finance der Rosinger RMS GmbH tätig.

Bis bald, mit dem Thema „Was sind Aktien genau"!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Was sind Anleihen?

Anleihen, auch Schuldverschreibung oder Obligation, englisch Bond oder debenture bond genannt, sind festverzinsliche Wertpapiere. Der Käufer der Anleihe wird durch den Erwerb Gläubiger, der Emittent S

Was ist eine Aktie?

Kurzum: Die Aktie ist ein Wertpapier, welches dem Unternehmen als Beteiligungsfinanzierung zur bankenunabhängigen Finanzierung dient und Ihnen das Mitgliedschaftsrecht als Aktionär des Unternehmens ga

FinancialRedHead

© 2020 FinancialRedHead
Erstellt mit Wix.com

  • LinkedIn Social Icon
  • Weißes Xing